In der Beheizung von Industrie- und Gewerbehallen stecken enorme Energiesparpotenziale. Wie man das komplexe Thema sinnvoll angeht, war Thema des praxisnahen Energieberater-Seminars beim Hallenheizungsspezialisten KÜBLER.
Mit hervorragender Resonanz.

„Ich freue mich schon auf die Schulung im nächsten Jahr.“

Energieeinsparungen zwischen 30 und 70 Prozent – diese Werte machen die Sanierung von Hallenheizungen zu einem enorm wirkungsvollen Hebel: zur Senkung von Energieverbräuchen ebenso wie von Kosten und CO2-Emissionen. Umso interessanter, dieses Einsparpotenzial in der Energieberatung zu berücksichtigen und kompetent beraten zu können. Dies war das Ziel des 4. Energieberater-Seminars, das im Rahmen der KÜBLER Akademie vom 25.-26. September in Ludwigshafen stattfand.

Die engagierte Beteiligung der Teilnehmer zeigte auch dieses Mal, wie bedeutend gerade die Beheizung für die Effizienzfrage in Hallengebäuden hat.

„Die zwei Tage in ihrem Unternehmen waren sehr informativ und praxisnah. Und ich werde einiges in meinen beruflichen Alltag mitnehmen können. Ich freue mich schon auf die Schulung im nächsten Jahr.“

Die Resonanz der Teilnehmer könnte viel besser nicht sein. Für Inhalte, Praxisbezug und Rahmenprogramm vergaben sie durchweg hervorragende Noten. Neben gebäudephysikalischen und technologischen Inhalten wurden die rechtlichen Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten thematisiert. Auch die zunehmende Digitalisierung der gebäudetechnischen Anlagen und die damit verbundenen Möglichkeiten waren Teil des Programms – das die dena übrigens als Weiterbildung für die Energieeffizienz Expertenliste anerkennt. Eine Lizenz für die Software zur Wärmebedarfsberechnung nach DIN 18599 war im Teilnehmerbeitrag enthalten. Abgerundet wurde das Seminar durch die Besichtigung von Referenzanlagen und einer Abendveranstaltung. Für alle eine willkommene Gelegenheit, sich über Seminarinhalte und Erfahrungen auszutauschen und neue Netzwerke zu knüpfen.

Interessiert an den Energieberater Seminaren 2019?
Schicken Sie uns eine Nachricht. Wir nehmen Sie gerne in unseren Einladungsverteiler auf.

Zur Übersicht