KÜBLER Hallenheizung

Agrar

Sorgen Sie für optimale Bedingungen in Ihren Agrargebäuden und steigern Sie Produktivität und Wohlsein Ihrer Pflanzen und Tiere.
KÜBLER Hallenheizungen

Infrarot-Stallheizung und Gewächshausheizung: Smarte Lösungen für Landwirtschaft und Gartenbau

Infrarot gleicht dem natürlichen Wärmeprinzip der Sonne. Perfekte Bedingungen für die gesunde und artgerechte Tierhaltung. Ideal für die Pflanzenaufzucht. Die Infrarotsysteme von KÜBLER lassen sich exakt temperieren. Verbessern das Raumklima. Und sorgen neben zuverlässigem Frostschutz auf Wunsch für die patentierte CO2-Düngung.
  • Gewächshaus mit Pflanzen und Ausrüstung.
  • Gewächshaus mit Pflanzen in Reihen.
  • Kühe und Bauer in einem Stall
  • Gartencenter-Innenansicht mit Pflanzen und Regalen.
  • Gewächshaus mit Pflanzen und Arbeitern.
Hydrokultursystem in einem Gewächshaus

Ideale Aufzuchtsverhältnisse, Frostschutz und geringe Energiekosten

Weil Landwirtschaft und Gartenbau ganz eigene Anforderungen stellen, hat KÜBLER spezielle Agrarheizungen entwickelt und patentiert. Präzise und regelbar. Energiesparend und kostengünstig. Staub- und zugfrei. Gemeint sind Stallheizungen, die speziell auf die Anforderungen gesunder und artgerechter Tierhaltung angepasst sind. Mit ausgefeilten Konstruktionsmerkmalen sowie einem Low-NOx Brennerkopf Typ Agrarnox®. Der reduziert die Emissionen an NOx und unverbrannten Abgasbestandteilen. Und ermöglicht im Gartenbau dazu eine gesicherte CO2-Düngung.
Innenansicht einer Gartencenter-Halle mit Pflanzen und Regalen.

Vorteile einer Infrarot-Stallheizung

  • Reduziert die Mindest-Lüftungsrate durch Kondensatvermeidung
  • Erhöht den Luft-Sauerstoffgehalt durch kontrollierte Frischluftzufuhr
  • Schützt die Atemwege durch geschlossene Abgasführung und Vermeidung von Staubaufwirbelung
  • Korrosionsbeständige Edelstahlausführung
  • Vermeidet Gedränge (Gruppenbildung) der Tiere
  • Hält die Einstreu warm und trocken
  • Verminderte Erkrankungsgefahr
Moderne Melkanlage in einem Milchviehbetrieb.

Gewächshaus wärmen – Ihre Vorteile

  • Ideal zur CO2-Düngung
  • Direkter Wärmetransport zu Pflanzen und Substrat
  • Kein Einfrieren der Leitungen da kein Warmwassersystem
  • Energieeinsparung bis zu 30 %
  • Flexible Zonenbeheizung
  • Feuchtigkeitsresistent
  • Platzsparende Montage im Dachraum
Moderne Gewächshausanlage mit Pflanzenzucht

Infrarot-Hallenheizung: Ideale Aufzuchtsverhältnisse, Frostschutz und geringe Energiekosten

Weil Landwirtschaft und Gartenbau ganz eigene Anforderungen stellen, hat KÜBLER spezielle Agrarheizungen entwickelt und patentiert. Präzise und regelbar. Energiesparend und kostengünstig. Staub- und zugfrei. Gemeint sind Stallheizungen, die speziell auf die Anforderungen gesunder und artgerechter Tierhaltung angepasst sind. Mit ausgefeilten Konstruktionsmerkmalen sowie einem Low-NOx Brennerkopf Typ Agrarnox®. Der reduziert die Emissionen an NOx und unverbrannten Abgasbestandteilen. Und ermöglicht im Gartenbau dazu eine gesicherte CO2-Düngung.
Innenansicht eines Rinderstalls mit Kühen und Bauer.

Beste Voraussetzungen in der Viehzucht mit einer Stallheizung von KÜBLER

Die Auswahl des richtigen Heizsystems trägt erheblich zur Verbesserung der Aufzuchtumgebung bei. Das Wohlbefinden des Tieres ist das A und O für eine gute Entwicklung und gewünschte Gewichtszunahme. Eine energiesparende Infrarot-Stallheizung hilft dabei.
Melkstand in modernem Kuhstall.

Infrarotheizung: Frostschutz & Tierheizung für angenehme Wärme im Melkstand

Für die Melkstandbeheizung bieten Infrarotheizungen von KÜBLER optimale Bedingungen. Besonders wichtig: die angenehme Wärme für Mensch und Tier. Ohne durch Luftzug oder Gebläselärm zu stören. Die gewünschten Temperaturen für verschiedene Nutzungszeiten lassen sich über die KÜBLER Steuerung schnell und einfach einstellen. So ist der Melkstand zu den Melkzeiten angenehm temperiert. Leitungen und Geräte sind vor Frost geschützt. Und das, ohne ständig unnötig Energie zu verheizen. Übrigens: Die Stallheizung kann in bestehende Melkstände einfach nachträglich eingebaut werden.
Gewächshaus mit Pflanzenreihen bei Tageslicht.

Hallenheizung für Ihr Gewächshaus: Frostschutz & gesunde Pflanzenhygiene

Die Infrarotstrahlen erwärmen in erster Linie Pflanzen und Substrat. Nicht die Gewächshausluft. So verkürzt sich die Trocknungszeit der Pflanzen – eine wirksame Vorbeugung vor Sporenbildung und eine optimierte Pflanzenhygiene. Im Zusammenspiel mit der CO2– Düngung können Pflanzenschutzmittel eingespart werden.
Gewächshaus mit Pflanzen und Arbeitern.

Gewächshaus wärmen: effektive CO2-Düngung

Die Abgase der Infrarotheizung für Ihr Gewächshaus werden über die Austrittsdüsen gleichmäßig im Gewächshaus verteilt. Ist die gewünschte CO2-Konzentration in der Gewächshausluft erreicht, werden überschüssige Abgase ins Freie abgegeben. Dabei bleiben die Lüftungsklappen geschlossen. Das heißt: kein Heizen bei „offenem Fenster“ und gleichbleibend geringer Energieverbrauch.
Gewächshaus mit Pflanzen und Ausrüstung.

Infrarotheizung im Gewächshaus: Stabil trotz feuchtem Klima

Die Infrarotheizung für Ihr Gewächshaus ist in Edelstahl ausgeführt. Und so unempfindlich gegen thermische Instabilität, beständig gegen Feuchtigkeit, Spritzwasser und Rost. Durch eine Spezialbeschichtung besitzt sie schmutz- und staubabweisende Eigenschaften. Dabei ist das Heizungssystem flexibel und energiesparend. Die Reflektoren lassen sich an die unterschiedlichen Gewächshaustypen und -höhen anpassen. Aufgrund ihres geringen Gewichts sind sie leicht zu installieren. Je höher das Gewächshaus und je größer die Luftwechselraten, desto mehr Energie lässt sich mit einer Infrarotheizung für das Gewächshaus im Vergleich zu herkömmlichen Hallenheizungen einsparen. Gewächshausabteilungen lassen sich unabhängig voneinander regeln.
Kundenstimmen
  • "Jetzt haben wir saubere Energie in der Halle. Ohne Zugerscheinungen. Und die Staubbelastung ist deutlich geringer."
    Hans Fuhrmann, Direktor Produktion | Dexion Gonvarri Material Handling
  • "Eine Heizung, die in unserer staubintensiven Fertigung störungsfrei läuft – das hat uns am meisten überzeugt."
    Wolfgang Bürgler | Betonwerk Rieder GmbH
  • "Die Restwärmenutzung deckt den Wärmebedarf der 1.200 m2 Bürofläche vollständig ab."
    Benjamin Reiners | Reiners + Fürst GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
KÜBLER Hallenheizungen

Lassen Sie uns gemeinsam den nächsten Schritt gehen

Jede Halle ist anders. Bei mehr als 30 Jahren Firmengeschichte gibt es kaum eine Anforderung, die uns fremd ist. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir die passenden Lösungen umgesetzt. Wenn Sie bereit sind, wirtschaftlich erprobte Heizkonzepte für Ihre Halle umzusetzen, dann sind Sie bei uns richtig.
Jetzt Beratungstermin vereinbaren
Jetzt Ratgeber anfordern