Zurück

Materiallager nachhaltig beheizen

1. November 2017
1 kuebler bauhof frankenthal maxima quer 72 dpi kompr

Stadtwerke Frankenthal setzen auf Hocheffizienz-Technologie und gesundes Raumklima.

Die Stadtwerke Frankenthal haben sich als Energieversorger ein besonderes Profil gegeben. Neben der sicheren Versorgung mit Strom, Gas und Wasser legt man großen Wert auf Kundennähe und Service. Auch Arbeitssicherheit sowie Umweltschutz genießen hohen Stellenwert. Als im November 2012 die Entscheidung fiel, das alte Materiallager durch ein modernes Gebäude zu ersetzen, spielten die Kriterien „Gesundes Arbeitsklima“ und „Energieeffizienz“ eine entscheidende Rolle.

Die Entscheidung, das neue Hallengebäude durch ein energiesparendes Infrarotsystem von KÜBLER zu beheizen, fiel einstimmig im Austausch mit Architekten und Energieberater. Ursächlich war eine konventionelle Gebläseheizung angedacht. Zufällig war man auf die besonders effiziente Hallenheizungstechnik von KÜBLER über Pressemeldungen aufmerksam geworden. Das Hybrid-System des Infrarotheizungsspezialisten war für die Auszeichnung „Deutschlands nachhaltigstes Produkt“ beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert*. Für die Planung der neuen Materiallagerhalle kam dies buchstäblich gelegen: Das Stammhaus des innovativen Hallenheizungsspezialisten befindet sich in Ludwigshafen. Und damit in direkter Nähe zu Frankenthal.

Entscheidung für eine Lösung mit Zukunft

„Natürlich haben wir uns zunächst eingehend über die Infrarottechnik informiert und uns auch ein Referenzprojekt angeschaut. Aber im Grunde war schnell klar: diese Heizungstechnologie erfüllt unsere Anforderungen an Zukunftssicherheit, Arbeitsklima und Nachhaltigkeit voll und ganz“, sagt Ralf Vickus, Sachgebietsleiter Einkauf und Projektleiter der Stadtwerke. Heizungssysteme von KÜBLER sind überaus robust und auf eine Lebensdauer von 15 bis 25 Jahren ausgelegt. Zudem erfüllen sie alle aktuellen gesetzlichen Anforderungen (u. a. EnEV oder EEWärmeG) – mit einem deutlichen Puffer für zukünftige Verschärfungen.

High-Efficiency Infrarot nutzt Umwelt und Menschen

Bis zu 70 % Energieeinsparung und eine ebenso hohe Reduktion der CO2-Emissionen können durch die Infrarotheizungsgeräte von KÜBLER generiert werden. Die Stadtwerke Frankenthal profitieren dabei von überaus geringen Verbrauchskosten. KÜBLER Systeme haben gegenüber konventionellen Gebläseheizungen jedoch noch weitere Vorteile. Beispielsweise das sehr angenehme und gleichmäßige Raumklima, weil keine Luft- und damit auch keine Staubaufwirbelungen entstehen. Warum die Hallenheizungslösungen von KÜBLER so effizient sind, liegt am Prinzip Infrarot: Denn ähnlich wie die Sonne erwärmt Infrarot nicht die Luft, sondern Körper, die dieses Spektrum absorbieren. Die Raumfassung, der Boden – aber auch Maschinen und Menschen. So kann keine Warmluft physikalisch bedingt unter das Hallendach steigen und dort ungenutzt verpuffen.

MAXIMA minimiert den Energieverbrauch

Realisiert wurde in der 36 x 20 m Neubauhalle ein System bestehend aus Thermoline Standardgeräten und den Geräten der Linie MAXIMA. Diese Hocheffizienzlinie von KÜBLER hatte gerade Serienreife erlangt, so dass man in Frankenthal von der nochmals gesteigerten Effizienz der KÜBLER Systeme profitieren wollte. Mit rund 80 % direkt nutzbarer Wärme im Arbeits- und Lagerbereich markiert die KÜBLER Entwicklung bis heute den State-of-the-art energieeffizienter Hallenbeheizung.

Vollautomatisch auf optimalen Betrieb

Verbunden ist das dezentrale Heizungssystem durch eine Sammelabgasanlage. Für die Stadtwerke Frankenthal ein kleines aber hochinteressantes Detail, das alle zwei Jahre beim turnusmäßigen Besuch des Schornsteinfegers zu Buche schlägt. Der Messaufwand ist für ihn mit nur einer Dachöffnung deutlich reduziert.

Das digitale Steuerungssystem von KÜBLER regelt den Heizungsbetrieb in der neuen Lagerhalle. Intelligent abgestimmt auf die jeweiligen Außenbedingungen und den Temperaturbedarf, je nach Witterungslage, Arbeitszeiten und Wochentagen. Das System analysiert interaktiv die Umweltbedingungen und bauphysikalischen Bedingungen und optimiert eigenständig die jeweils optimalen Einschaltzeiten der Heizung.

Seit vier Jahren zuverlässig und bewährt

Auch vier Jahre nach Inbetriebnahme ist man bei den Stadtwerken mit der Entscheidung voll und ganz zufrieden. „Wir haben eine gute gleichmäßige Wärmeverteilung in der Halle. Wichtig für die Mitarbeiter und für unsere hochsensiblen Messgeräte, die wir dort lagern“, so Vickus. Und: das System läuft zuverlässig – seit dem ersten Tag.

Alles, was Sie über energiesparende Hallenheizungen in der Praxis wissen sollten
Energiesparen ist ein großes Thema – branchenübergreifend. Wenn Sie Schluss mit ineffizienten Heizungsanlagen machen wollen, ist unser Ratgeber genau richtig für Sie!
Kostenlosen Ratgeber anfordern
Das könnte Sie auch interessieren
  • HOHE Kundenzufriedenheit 2024 KÜBLER Hallenheizungen.
    KÜBLER, der Spezialist für die umweltfreundliche und effiziente Beheizung von Hallengebäuden, gewinnt beim prestigeträchtigen Award „Hohe Kundenzufriedenheit“. Diese renommierte Auszeichnung wird vom Deutschen Institut für Produkt- und Marktbewertung vergeben und würdigt herausragende Produkte, Dienstleistungen und unternehmerisch nachhaltiges Handeln. „Diese Auszeichnung ist eine große Ehre für unser Unternehmen und bestätigt unser kontinuierliches Engagement für Exzellenz und […]
  • WÄRME 4.0 - Energiesparende Hallenbeheizung hat ein neues Gesicht.
  • Ludwigshafen, im Januar 2024: Die Tafel in der Bayreuther Straße freut sich über einen Spendenscheck von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Spezialisten für energiesparende Hallenheizungen, der Firma KÜBLER. Sie hatten die Weihnachtsfeier nicht nur nutzen wollen, um gemeinsam mit der ganzen Belegschaft fröhlich das alte Jahr ausklingen zu lassen, sondern dabei auch an Menschen gedacht, die Unterstützung benötigen. Dafür haben sie eine Tombola mit über 100 Gewinnen organisiert, darunter ein iPhone als Hauptgewinn, der durch das Unternehmen bereitgestellt wurde. So waren fast 500 Euro zusammengekommen. Bei der Tafel freut man sich.
  • Berlin, September 2023. Energieeffizienz ist eine tragende Säule der Energiewende - und ein Thema, für das sich alle drei engagieren: Thomas Kübler, Spezialist für energiesparende Hallenheizungen, Dr. Robert Habeck, Chef des BMWK, und die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF).
KÜBLER Hallenheizungen
Lassen Sie uns gemeinsam den nächsten Schritt gehen
Jede Halle ist anders. Bei mehr als 30 Jahren Firmengeschichte gibt es kaum eine Anforderung, die uns fremd ist. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir die passenden Lösungen umgesetzt. Wenn Sie bereit sind, wirtschaftlich erprobte Heizkonzepte für Ihre Halle umzusetzen, dann sind Sie bei uns richtig.
Jetzt Beratungstermin vereinbaren
Jetzt Ratgeber anfordern