Handwerk

Überall, wo gesägt, lackiert, geschnitten, gefräst, geschweißt oder gelötet wird: Das richtige Raumklima ist ein wichtiger Produktionsfaktor. Die staub- und zugfreie Beheizung entscheidend für die Arbeitsqualität.

ROBUST, ZUVERLÄSSIG UND FREI VON LUFT- UND STAUBAUFWIRBELUNGEN

Staub entsteht in vielen Produktionsprozessen. Und ist gleichzeitig ein großer Feind in handwerklichen Betrieben. Wichtig ist deshalb, Staubaufwirbelungen so weit wie möglich zu vermeiden. Das ideale Heizprinzip dafür: die Infrarottechnologie von KÜBLER. Im Gegensatz zu konventionellen Heizungen wird durch die Strahlungswärme keine Luft erhitzt. So entstehen keine störenden Luftbewegungen oder Staubaufwirbelungen. Infrarot ähnelt damit dem Wärmeprinzip der Sonne. Übrigens ein Grund, warum das Raumklima mit KÜBLER Infrarotheizungen so angenehm ist. Und so effizient.

IDEALE HEIZUNG FÜR HANDWERKSBETRIEBE:

  • Langlebige, mehrfach ausgezeichnete Energiespartechnologie
  • Schnelle Amortisation
  • Kurze Aufheizzeiten
  • Gleichmäßige Wärmeverteilung selbst in schlecht gedämmten Hallen
  • Zug- und staubfreie Beheizung
  • Einfache Montage- und Wartungsbedingungen
  • Ideal zur Materialvorwärmung und Trocknung
  • Flexible Zonenbeheizung
  • Einfach zu bedienende Anlagenregelung
  • Effizient in Neubau und Sanierung

GLEICHMÄSSIGE WÄRMEVERTEILUNGWICHTIG FÜR WERKSTÜCKE UND MASCHINEN

Gerade in metallverarbeitenden Unternehmen zählt oft die absolut gleichmäßige Wärmeverteilung. Sie sorgt für die homogene Temperierung von Werkstücken und Maschinen. Unverzichtbar gerade in Bereichen der Hochpräzisionsmechanik, wo mit engsten Toleranzen gearbeitet wird.

NUTZUNGSZONEN EINZELN BEHEIZEN

Entsprechend der Nutzung lassen sich bei unseren Heizungsanlagen einzelne Zonen definieren und individuell regeln. Schließlich können die Temperaturanforderungen innerhalb einer Halle stark variieren. Je nachdem, ob Bereiche für die Produktion, für Montage, Konfektionierung oder für Lagerzwecke genutzt werden.