KÜBLER Projektberichte

„Die Energiesparheizungen rechnen sich für uns schon deshalb, weil sie störungsfrei laufen. Auch unter Härtebedingungen.“

Die weltweit agierende Rieder Gruppe zählt zu den führenden Betonspezialisten in Österreich. Durch permanente Innovationen insbesondere in den Bereichen Lärmschutz, Verkehrssicherheit und Architekturbeton hält das familiengeführte Unternehmen eine Spitzen- position in Europa – im Bereich Lärmschutz als Innovationsführer. Die 1958 gegründete Firmengruppe ist heute mit rund 420 Mitarbeitern an 6 Standorten in Österreich, Deutsch- land […]
Zurück

Die weltweit agierende Rieder Gruppe zählt zu den führenden Betonspezialisten in Österreich. Durch permanente Innovationen insbesondere in den Bereichen Lärmschutz, Verkehrssicherheit und Architekturbeton hält das familiengeführte Unternehmen eine Spitzen- position in Europa – im Bereich Lärmschutz als Innovationsführer. Die 1958 gegründete Firmengruppe ist heute mit rund 420 Mitarbeitern an 6 Standorten in Österreich, Deutsch- land und Tschechien vertreten und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 67 Mio. Euro. Rieder setzt sich und seinen Mitarbeitern hohe Standards. So werden nur innovative Technologien mit ökologischer und ökonomischer Verantwortung eingesetzt.

Die großen, bis zu 12 m hohen Fertigungshallen von Rieder stellen besondere Herausforderungen an jede Heiztechnik. Vor ca. 30 Jahren erbaut, sind sie nahezu ungedämmt und durch die Produktion in hohem Maße durch Betonstaub belastet. Hinzu kommen starke Zugerscheinungen durch geöffnete Hallentore. Die bislang betriebene Hellstrahlerheizungsanlage war in die Jahre gekommen und verursachte unter diesen Bedingungen immer höhere Wartungskosten.

Start in Maishofen

So stellte sich die Situation 2004 dar, als Rieder den ersten Kontakt zu dem Hallenheizungsspezialisten KÜBLER aufnahm und – überzeugt durch die Besichtigung der Referenzanlage Annahütte in Ainring – die Beheizung der Schlosserwerkstatt am Standort Maishofen mit den energiesparenden Hochleistungs-Dunkelstrahlern Typ Optima beauftragte.

„Wir haben uns 3 mal für KÜBLER entschieden, 3 mal sind wir absolut zufrieden.“
Wolfgang Bürgler

Das Modernisierungsprojekt Asten

2008 fiel für die Produktionshalle in Asten die Entscheidung, nicht weiter in die Reparatur der alten Hellstrahleranlage zu investieren. Die Erfahrungen mit den KÜBLER Systemen in der Schlosserwerkstatt waren durchweg positiv. Am 8. Juni wurde der Auftrag an KÜBLER vergeben, die 142 x 20 x 11,5 m große Halle in Asten neu zu beheizen.

Die heiztechnische Lösung für Asten

Die Halle in Asten, in der Holzbeton- Lärmschutzwände und tonnenschwere Betonfertigteile für den Lärmschutz gefertigt werden, wird jetzt durch das energiesparende Infrarotheizungssystem von KÜBLER beheizt. Installiert wurden 11 Geräte der Hochleistungsserie Optima mit einer Gesamtleistung von 418 kW sowie das Ressourcen optimierende Steuerungssystem R.O.S.S.Y.

Das Neubauprojekt Bergheim

Aufgrund der guten Erfahrungen wurde die große Produktionshalle (117 x 25 x 12,5 m) im Werk Bergheim 2011 mit der Energiespartechnologie von KÜBLER beheizt. Hier wurden 10 Optima installiert sowie Erweiterungsmöglichkeiten für die zweite Halle vorgesehen.

„Keine Luftbewegungen und eine gleichmäßige Wärmeverteilung – die Strahlungswärme der Optima Geräte ist für unsere Mitarbeiter sehr angenehm und auch für das Aushärten des Betons ideal.“
Wolfgang Bürgler

Erfahrungen, Ergebnisse, Empfehlungen

„Wir haben die KÜBLER Systeme mittlerweile an drei Standorten in Betrieb und sind nach wie vor sehr zufrieden“, so das bisherige Resümee von Herrn Wolfgang Bürgler, technischer Leiter der Rieder Gruppe. Zufrieden ist er mit der Wärmeleistung, die sich gerade in den hohen Hallen bewährt hat. Denn die Hochleistungs-Infrarotstrahler der Optima Reihe schaffen es hervorragend, die Wärme auch von großer Höhe auf den Boden zu bringen. „Vorher war es im vorderen Bereich heiß, hinten dagegen kalt. Der Heizeffekt ist jetzt sehr angenehmen homogen“, so Herr Wolfgang Bürgler. Dies ist für die Mitarbeiter in der Fertigung von Rieder ebenso wichtig wie für den Beton, der zum Aushärten möglichst gleichmäßige Temperaturverhältnisse benötigt.

Zufrieden ist man auch mit der Zuverlässigkeit der KÜBLER Systeme. „Die Geräte laufen tadellos, trotz Zugerscheinungen und dem hohen Staubaufkommen in unseren Hallen. Gerade in puncto Wartung haben wir deutliche Aufwands- und Kosteneinsparungen.“

Was Herr Wolfgang Bürgler nach drei erfolgreichen Heizprojekten anderen Hallenbetreibern empfehlen kann?

„Wer ohne größere bauliche Eingriffe an seiner Halle schnell erhebliche Einsparungen erreichen will, ist mit den Systemen von KÜBLER gut beraten. Für uns haben sie sich als ideale Lösung erwiesen.“

„Eine Heizung, die in unserer staubintensiven Fertigung störungsfrei läuft – das hat uns am meisten überzeugt.“
Wolfgang Bürgler

Über KÜBLER

Die KÜBLER GmbH entwickelt und ver- treibt mit ihren innovativen Infrarotsystemen die moderne und wirtschaftliche Technologie zur Beheizung von Großräumen und stellt als Komplettanbieter schlüsselfertiger Lösungen das umfassende Produktspektrum für unterschiedliche Hallentypen und Raumwelten. KÜBLER hat in Deutschland wesentlich zum Durchbruch moderner Infrarot-Technologie beigetragen. Das Unternehmen treibt mit seinen Innovationen die Entwicklung in der Branche voran und wird regelmäßig für seine Innovationsleistungen ausgezeichnet. Zu den nationalen und internationalen Preisen zählen: Industrieheizung des Jahres 1996, Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen 2004, Unternehmen des Jahres in Ludwigshafen, Finalist beim Entrepreneur des Jahres 2005, Bayerischer Staatspreis 2006, Großer Preis des Mittelstandes 2008 sowie der Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2008. 2012 ist KÜBLER als Premier für die höchste Auszeichnung des Großen Preises des Mittelstandes nominiert. KÜBLER hat sechs Patente sowie zwölf Marken angemeldet. Das 1989 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und zählt mit den Standorten Ludwigshafen, Dresden, Hagen, Hamburg, Ingolstadt, Prag (Tschechien), Fegyvernek (Ungarn), zahlreichen Auslandsvertretungen und einem bundesweit flächendeckenden Servicenetz zu den Top-Unternehmen der Branche in Europa. In Österreich expandiert KÜBLER im Rahmen der Exportinitiative Energieeffizienz mit derzeit vier geplanten Regionalbüros in Wien, Linz, Salzburg und Graz.

Das könnte Sie auch interessieren

KÜBLER Hallenheizungen

Lassen Sie uns gemeinsam den nächsten Schritt gehen

Jede Halle ist anders. Bei mehr als 30 Jahren Firmengeschichte gibt es kaum eine Anforderung, die uns fremd ist. Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir die passenden Lösungen umgesetzt. Wenn Sie bereit sind, wirtschaftlich erprobte Heizkonzepte für Ihre Halle umzusetzen, dann sind Sie bei uns richtig.
Jetzt Beratungstermin vereinbaren
Jetzt Ratgeber anfordern